Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können daher diese Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

18.12.20 - 13:58 Uhr

Betriebskostenspiegel für das Land Brandenburg erschienenen

Brandenburger Mieterhaushalte zahlen durchschnittlich 2,51 € je qm Wohnfläche monatlich

Nachdem der Deutsche Mieterbund (DMB) am 10. Dezember 2020 den Betriebskostenspiegel für die gesamte Bundesrepublik herausgegeben hat, erscheint nun der vom DMB-Landesverband Brandenburg veröffentlichte Betriebskostenspiegel für unser Bundesland.

Diesem liegen ausgewertete Daten von rund 872.000 qm Wohnfläche zugrunde.

Die Brandenburger Mieterhaushalte müssen durchschnittlich 2,51 € je qm Wohnfläche monatlich zahlen. Soweit alle zulässigen Betriebskosten anfallen, sind dies gar 2,84 €/qm. Für eine Wohnung in der Größe von 80 qm sind dies jährlich Kosten von 2.409,60 bzw. 2.726,40 €. 

Der Vergleich mit dem gesamtdeutschen Spiegel zeigt, dass in Brandenburg vor allem bei den Wasser-/Abwasserkosten mit 0,47 €/qm/Monat und bei den Kosten für Heizung/Warmwasser mit 1,13 €/qm/Monat Beträge zu zahlen sind, die im Durchschnitt immer noch über denen in den alten und auch neuen Bundesländer liegen.

Es fällt ebenfalls auf, dass in unserem Bundesland bei den Heiz-/WW-Kosten die größten regionalen bzw. kommunalen Differenzen (0,54 bis zu 1,80 €/qm/Monat) bestehen. 

Obschon es im Vergleich zum Vorjahr bei den Betriebskosten bundesweit „lediglich“ um eine Kostensteigerung von 2,5 % geht, sind es in der Summe für die Mieterhaushalte doch nicht unerhebliche Beträge. Auch deshalb lohnt es sich in aller Regel, die jährlich von den Vermietern zugeleiteten Betriebskostenabrechnungen rechtlich und rechnerisch prüfen zu lassen. Die örtlichen Mietervereine leisten dies für deren Mitglieder kostenlos und meist erfolgreich. 

zum Betriebskostenspiegel