Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können daher diese Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

29.08.19 - 14:37 Uhr

Isabelle Vandre - MdL und SVV Potsdam, Die Linke - am 14. August 2019 zu Besuch beim MVP

Frau Vandre hatte darum gebeten, die Arbeitsweise des DMB auf Landes- und kommunaler Ebene sowie die aktuellen Sorgen der Mieterinnen und Mieter im Lande und in der Landeshauptstadt Potsdam noch besser kennenzulernen.

Frau Vandre war bisher bereits in ihrer Abgeordnetentätigkeit auf Landes- und kommunaler Ebene auch mit den Themen Wohnen, Miete und Soziales befasst sowie Mitglied in den entsprechenden Ausschüssen der Parlamente. Künftig will sie sich noch intensiver damit auseinandersetzen, weil diese Themen aus ihrer Sicht an Bedeutung noch gewinnen.

Im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden des DMB-Landesverbandes und des MVP Dr. jur. Rainer Radloff sowie dem Geschäftsführer des MVP RA Benedikt Nowak und den Vorstandsmitgliedern Christel Grabs und Harri Winks wurde ihr dargestellt, dass es den Interessenverbänden der MieterInnen vor allem um die Bezahlbarkeit des Wohnens ginge. Dabei sei die abnehmende Zahl der mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnungen ebenso besorgniserregend wie die hohen Betriebskosten.

Frau Vandre erfuhr von der Mitarbeit der DMB-Verbände in den Bündnissen für bezahlbares Wohnen bei Frau Ministerin Schneider und OB Schubert sowie im Arbeitskreis Mietspiegel und im Energieforum der LHP.