Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung im Mai mit mietenpolitischen Beschlüssen und Auszeichnungen für langjährige Mitglieder

 

Mitgliederversammlung 2017 des MVP

 

Am 16.Mai 2017 fand unsere Mitgliederversammlung im Kutschstall statt. Der Vorstand berichtete den Mitgliedern über die Arbeit des Vereins und hatte Beschlussanträge zu mietenpolitischen Vorhaben sowie zur Satzungsänderung vorgelegt. Einhellig beschlossen die Mitglieder, von der Stadt für Potsdam einen Betriebskostenspiegel zu fordern oder diesen mit eigenen Daten selbst zu erarbeiten. Hintergrund dafür sind die zunehmenden Streitigkeiten über die höher werdenden Betriebskosten sowie die notwendige Erreichbarkeit von Transparenz und Rechtssicherheit. Der Rechtsberater unseres Vereines, Herr RA Nowak, hatte dazu im Vorfeld die Erfahrungen aus unserer Beratungspraxis eindrucksvoll zusammengefasst. In einem weiteren Beschluss fordert der Mieterverein von der Landesregierung und von der Stadtverwaltung wirksame Maßnahmen gegen die Zweckentfremdung von Wohnraum. Trotz angespannter Wohnungssituation werden in Potsdam zum Teil preiswerte Wohnungen dadurch zweckentfremdet, dass sie in Gewerberaum umgewandelt oder dauerhaft z.B. an Touristen vermietet werden. Unser Vorstandvorsitzende Dr. Rainer Radloff dazu: “Wir haben Stadt und Land bereits 2016 aufgefordert, die Landesverordnung zum Verbot von Zweckentfremdung wieder in Kraft zu setzen und durch kommunale Vorschriften diesen Prozess zu unterstützen. Offensichtlich streiten sich beide Seiten darüber, wer die dafür erforderlichen Daten zu erheben hat und die Kosten dafür tragen soll. Wir sollten dazu notfalls eine Mitgliederbefragung durchführen.“ Die Mitgliederversammlung hat darüber hinaus mit der erforderlichen ¾ -Mehrheit zugestimmt, die Satzung in § 7 Absatz 2 zu präzisieren. In Zusammenarbeit mit dem Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen hat unser Vorstand eine Mitgliederbefragung zum Wohnungstausch und zum Thema „Wohnen für Hilfe“ vorgestellt und offiziell gestartet. Schon im letzten Jahr, anlässlich unseres 25-jährigen Bestehens, wurden Mitglieder der ersten Stunde mit Ehrennadel und Ehrenurkunde des DMB ausgezeichnet. Inzwischen sind weitere 82 Mitglieder bereits 25 Jahre und mehr unserem Verein treu. Zwölf der davon in der Mitgliederversammlung anwesenden wurden für deren Treue mit der Ehrennadel des DMB in Bronze ausgezeichnet. Die MitarbeiterInnen der Geschäftsstelle hatten für alle Mitglieder ein leckeres kaltes Buffet „gezaubert“ und unsere Mitarbeiterin Frau Rösler hatte es sich nicht nehmen lassen, die Produkte dafür selbst einzukaufen, zuzubereiten und den Mitgliedern eine Auswahl passender Getränke anzubieten.

 
Brandenburg vernetzt