Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung im Juni 2018 mit wichtigen Satzungsänderungen und Auszeichnungen für langjährige Mitglieder

 

Mitte Juni 2018 fand nach Einladung durch den Vorstand in der MieterZeitung die jährliche Mitgliederversammlung des Mietervereins Potsdam (MVP) statt. Die anwesenden Mitglieder und Gäste hatten am bereits traditionellen Tagungsort im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt, ein volles Programm. Der als Gast anwesende stellvertretende Landesvorsitzende Lothar Zahn würdigte in seinen Grußworten den MVP mit seinen über 4.500 Mitgliedshaushalten sowie seinen wohnungs- und mietenpolitischen Aktivitäten als mitgliederstärksten und aktivsten Interessenverband der Mieter im Lande Brandenburg. Gleichzeitig seien dessen Vereinsvertreter im Landes- und Bundesverband des DMB maßgeblich aktiv.

 

Bereits in ihren Berichten hatten der Vorstandsvorsitzende Dr. Rainer Radloff und der Schatzmeister des Vereins, Andreas Hinze, den Nachweis erbracht, dass der MVP wirtschaftlich sowie personell gut aufgestellt ist und damit auch die Aufgaben der Zukunft erfolgreich meistern kann. Die weitere, oft ehrenamtliche Interessenvertretung der Mieter zum Beispiel im Arbeitskreis Mietspiegel, im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen, im Seniorenbeirat, im Energieforum, im Klimarat sowie im Stadtforum der Landeshauptstadt wurde bisher und kann auch weiterhin geleistet werden. Die Forderung nach ausreichend bezahlbaren Wohnungen für Mieterinnen und Mieter mit geringerem Einkommen,für Senioren, für Alleinerziehende und für Studierende wird bei weiter wachsender Einwohnerzahl auch künftig die wichtigste Forderung gegenüber Politik, Verwaltung und Wohnungswirtschaft in Potsdam sein.

 

Für die Mitglieder ist, so der Vorsitzende in seinem Bericht, gleichzeitig eine qualifizierte, professionelle Rechtsberatung und wirksame Rechtsschutzversicherung sowie eine freundliche und effektive Betreuung bei weiter steigender Mitgliederzahl durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle gewährleistet. Immerhin finden jährlich etwa 5.000 Rechtsberatungen durch qualifizierte Juristen im Verein statt und nur etwas unter einem Prozent davon müssen gerichtlich geklärt werden. Der MVP ist damit der wirksamste Streitschlichter zwischen Mietern und Vermietern.

 

Nach den Berichten des Vorstandes und des Revisors sowie der in Teilen lebhaften Diskussion dazu entlasteten die Mitglieder den Vorstand für das Wirtschaftsjahr 2017. Da die vierjährige Wahlperiode für Vorstand und Rechnungsprüfer abgelaufen war, musste neu gewählt werden. Die bisherigen Vorstandsmitglieder kandidierten erneut und wurden wiedergewählt. Als Revisoren wurden zwei neue Kandidaten aufgestellt und gewählt. Die Mitgliederversammlung hatte danach noch über die Anträge des Vorstandes zur Satzungsänderung zu beschließen. Gute Vorbereitung und nachvollziehbare Erläuterung der Anträge durch den Geschäftsführer Rechtsanwalt Benedikt Nowak, der von der Mitgliederversammlung zum Leiter der Antragskommission gewählt war, führten schnell zur notwendigen Dreiviertelmehrheit der Stimmen für eine zukunftsfähige Satzung des Vereins.

 

Der wiedergewählte Vorstandsvorsitzende bedankte sich abschließend für das Vertrauen, für Teilnahme und Mitarbeit und beglückwünschte sowohl die mit der DMB-Ehrennadel ausgezeichneten langjährigen Mitglieder sowie die Gewinner der traditionell durchgeführten Tombola. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle galt ein besonderer Dank für die Vorbereitung, Durchführung und spätere Nachbereitung der Mitgliederversammlung einschließlich der Bereitstellung eines leckeren Buffets.

 

Dr. Rainer Radloff

 

 
Brandenburg vernetzt