Rechtsbesorgung

Bei komplizierteren Sachverhalten oder wenn das Mitglied aus unterschiedlichen Gründen nicht allein sein Problem lösen möchte, bietet der Verein als freiwillige Leistung die Rechtsbesorgung an. Rechtsbesorgung ist die Vertretung des Mitglieds mit dem Ziel der außergerichtlichen Einigung.

 

Für die Rechtsbesorgung wird mit dem Mitglied eine Vereinbarung abgeschlossen (Auftrag im Sinne des BGB). Zur Vermittlung einer außergerichtlichen Einigung wird der Mieterverein vom Mitglied bevollmächtigt. Die Vollmacht umfasst auch die Befugnis zur Abgabe und Entgegennahme von Willenserklärungen im Zusammenhang mit aussergerichtlichen Verhandlungen.

 

Die Rechtsbesorgung erfolgt gegen eine Gebühr, deren Höhe mit der Vereinbarung festgelegt wird (Beitrags- und Gebührenordnung »).

 
Brandenburg vernetzt